WOYO

Woyo ist eine Verbindung aus Workout und Yoga. Bei dem modernen Yogatraining erfolgt ein Ganzkörpertraining kombiniert mit Entspannungsübungen. Bei regelmäßigem Training kommt es zu einer Erhöhung der Beweglichkeit und zu einer Stärkung der Muskulatur. Dadurch ist es für Jung und Alt gleichermaßen geeignet.

Egal welches Ziel Sie verfolgen, Woyo ist ein Übungsprogramm sowohl für sportlich ambitionierte als auch für Yoga Einsteiger. Leitgedanken der Woyo-Erfinderin Sonja Söder sind Übungsformen aus dem Yoga mit zeitgemäßen Kräftigungsübungen zu verbinden. Der Einsatz von vielfältigen Kleingeräten soll die Motivation steigern und ein effektives Yogatraining gewährleisten.

Hilfsmittel sind zum Beispiel Yoga-Block, Ball, Gurt, Polster, um nur einige zu nennen. Sie dienen sowohl als gezieltes Trainings- und Kräftigungsgerät als auch zur Entspannung und Stressabbau. Weiterhin werden sie bei den Woyo Übungen eingesetzt, um die Yogabewegung korrekt auszuführen und die Position zu halten. Jeder kann dadurch die Bewegung nach seinen individuellen Bedürfnissen ausführen und erreichen.

Woyo ist der perfekte Einstieg ins klassische Yoga. Die Freude an der körperlichen Betätigung und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern sind Grundlage für das Woyo Training. Es ist einfach zu erlernen und der Schwierigkeitsgrad kann individuell angepasst werden. Somit ist es auch bestens geeignet, wenn man nach einer Schwangerschaft wieder fit werden will, oder etwas gegen Figurprobleme tun will. Auch zur Rehabilitation, nach einer längeren Verletzungsphase, kann Woyo eine Alternative sein, um wieder in den Trainingsalltag einzusteigen.

Spezielle Kurse in Fitnessstudios bringen dem Teilnehmer die Faszination des Woyo Trainings näher. Sie zeigen Iauf, dass es mehr ist als das spirituelle klassische Yogatraining. Woyo ist also Entspannung plus Kräftigung.

René Gräber

René Gräber

René Gräber - Sportpädagoge, Sportphysiotherapeut und Fitnesscoach mit eigener Praxis. Du findest mich unter anderem auch auf Google+, facebook, Xing oder Twitter. Ich berichte regelmäßig zu den Themen Fitness, Gesundheit, Medizin und natürlich auch zum Thema Trainings- und Bewegungslehre. Wenn Dich das interessiert, darfst Du gerne meinen persönlichen und kostenlosen Newsletter dazu anfordern... (siehe Box oben)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.