Fitness für Sportmuffel mit der Wii

Wer kennt es nicht, man kommt abends müde von der Arbeit heim und will sich nur noch vor dem Fernseher setzen. Nur die wenigsten denken in diesem Augenblick an Sport. Sport kann entweder in einem Fitnessstudio oder draußen im Freien stattfinden. Doch wer mag schon bei schlechten Wetter joggen gehen?

Die Lust nichts zu tun, überwiegt meist und das hat besonders Spielehersteller angespornt etwas zu unternehmen. Besonders die neuen Konsolen, wie die Wii machen es Sportmuffel einfacher. Das dazugehörige Brett der WII misst nicht nur den Körperfettanteil, sondern auch das Gewicht. Wird eine Sportart ausgeführt, überprüft das Brett die Exaktheit.

Wer hier glaubt: „Das ist doch einfach und kein richtiger Sport!“, dem rate ich, es mal auszuprobieren. Zahlreiche Anwenderberichte bestätigen zumindest einen gesteigerten Fitnesseffekt. Studien zur WII kenne ich leider noch keine – aber: die WII ist mit Sicherheit sinnvoller, als irgendein Ballerspiel.

 

René Gräber

René Gräber

René Gräber - Sportpädagoge, Sportphysiotherapeut und Fitnesscoach mit eigener Praxis. Du findest mich unter anderem auch auf Google+, facebook, Xing oder Twitter. Ich berichte regelmäßig zu den Themen Fitness, Gesundheit, Medizin und natürlich auch zum Thema Trainings- und Bewegungslehre. Wenn Dich das interessiert, darfst Du gerne meinen persönlichen und kostenlosen Newsletter dazu anfordern... (siehe Box oben)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.