Logo fitnessberater

|

Dass Sport fit hält, weiß eigentlich jeder. Und das es auch ratsam ist, dass ältere Menschen (wozu ich mit über 50 ja fast auch schon gehöre) Sport treiben, bzw. trainieren sollten ist eigentlich auch klar – frei nach dem Motto: Wer rastet der rostet.

Seioren bei der Leichtthletik

Empfohlen wird für ältere Menschen meistens leichter Ausdauersport wie Gehen, Fahrradfahren oder Schwimmen. Diese Empfehlungen werden durch zahlreiche wissenschaftliche Studien auch belegt.

So senken die “Alterssportarten“ das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und sogar Krebs. Was aber immer och zu kurz kommt: das Krafttraining!

 Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Allgemein | Kommentare (0)


|

Im September 2017 geistert ein Video durch das Netz, das einen 81-jährigen zeigen soll, der den Ninja-Warrior-Parcours meistert.

Da stellt sich sofort die Frage: Ist die Person Arthur Hickenlooper den wir dort sehen wirklich 81? Ist das überhaupt Arthur Hickenlooper? Hier das Video:

Video musste wegen Datenschutz entfernt werden.

Nun, ich kenne 80-jährige Turner und Leichtathleten. Aber keiner dieser „alten“ Sportler zeigt noch eine solche Explosivität, Schnellkraft oder gar Kraftausdauer.

Wer sich das mal zum Vergleich ansehen möchte, hier ein Vorbild der Extraklasse: Olga Otelko

Video musste wegen Datenschutz entfernt werden.

Beim dem angeblich 81-jährigen Arthur Hickenlooper sieht das aber ganz anders aus. Dessen Parameter sind so weit über allem, was ich in dieser Altersklasse gesehen habe, dass ich es nicht für möglich halte in diesem Alter solch eine Leistung abzurufen.

Und tatsächlich: eine weitere Recherche brachte auch rasch die Lösung.

Der Youtube-Kanal von Ninja Warrior löste das Rätsel um den 81-Jährigen selbst auf:

Video musste wegen Datenschutz entfernt werden.

Wenn man weiter nach dieser Art „Prank“ (wie es neuhochdeutsch jetzt heißt) sucht, dann wird man rasch fündig:

Ein „alter Mann“ am Muscle Beach:

Video musste wegen Datenschutz entfernt werden.

Wenn man ein wenig sucht, findet man rasch weitere solcher „Prank-Videos“.

Allgemein | Kommentare (0)



|

Gehirn-Gymnastik wird als das beschrieben um sich Dinge besser zu merken. Also eine Art Tipps & Tricks.

In diesem Beitrag geht es genau andersrum: Wie man mit Gymnastik (Sport) seine Hirnleistung verbessert. Einige Studien der letzten Jahre belegen den positiven Effekt von Sport auf die Gehirnleistung. Diese wissenschaftlichen Arbeiten überraschen nicht, denn Fitness wird gemeinhin nicht nur rein körperlich definiert.

Hier ein Beispiel für eine einfache Gymnastik-Übung für die Oberschenkel Rückseite

Eine neue US-amerikanische Analyse zahlreicher Studien zeigt nun auch, dass jede Fitness-Übung eine sofortige nachweisbare Wirkung auf die geistige Kapazität hat.

 Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Allgemein | Kommentare (0)


|

Sportmuffel. Es gibt sie. Die Frage ist nur: Warum?

In diesem Beitrag gehe ich dieser Frage nach und werde auch noch die Genetik bemühen. Aber zuerst beschäftigen wir uns mal mit der Sache:

Jedes Kind weiß: Sport ist gesund

Die Sache mit dem Sporttreiben, körperlichen Aktivitäten und verwandten Kalorienkillern ist heute kein Gegenstand für kontroverse Diskussionen mehr: Heute weiß jeder, dass Sport gesund ist. Aber es fällt auf, dass es sich hier nicht um alternative Gesundheitsapostel (und ähnlich denkende Zeitgenossen handelt), die dies propagieren.

Seioren bei der Leichtthletik

 Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Allgemein | Kommentare (0)


|

Mehr als 7,6 Millionen Deutsche trainieren regelmäßig in einem Fitnessstudio. Somit scheint die Arbeit am eigenen Körper beliebter als König Fußball zu sein. Im Deutschen Fußball Bund (DFB) sind 6,8 Millionen Mitglieder aktiv bzw. organisiert. Natürlich gibt die bloße Anzahl der Mitglieder nicht die Anzahl der wirklich Aktiven wieder. Aber gerade hier zeichnet sich bei den deutschen Fitnessstudios ein neuer Trend ab.

 Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Allgemein | Kommentare (5)



|

Der Mensch ist der Lebensweise der modernen Zivilisation biologisch nicht angepasst. Immer noch bestimmen uns Gene, die aus einer Zeit stammen, als wir als prähistorische Nomaden durch Wälder und Steppen zogen.

Wir alle wissen, dass körperliche Bewegung für unsere Fitness und Gesundheit unbedingt erforderlich ist. Doch die Verbreitung der Zivilisations-Krankheiten weist deutlich auf den selbst verordneten Bewegungsmangel hin, der ein Hauptgrund für die Volkskrankheiten ist.

Im Zusammenwirken mit zu üppiger Ernährung leiden viele Menschen unter Übergewicht mit der Folge von Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Und das verringert die Lebenserwartung erheblich, wenn nicht die moderne Medizin mit ihrem Reparatur-Betrieb zu Hilfe kommt. Allgegenwärtig ist jedoch ein zunehmender Trend zu sportlichen Fitness-Programmen, mit denen viele Menschen ihre Lebens-Qualität steigern und dabei möglichst alt werden möchten.

 Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Allgemein | Kommentare (2)


|

Rückenschmerzen: Bewegung hilft. Das hat sich inzwischen weitgehend herumgesprochen. Und Rückenschmerzen sind ein verbreitetes Thema. Fast jeder Mensch über 40 leidet zumindest zeitweise darunter: Quälende Rückenschmerzen, die den Patienten aufs Krankenlager zwingen und zu Arbeitsausfällen führen. Ein Hauptgrund für das Leiden ist aber weniger eine Überbelastung, sondern das genaue Gegenteil: Bewegungsmangel. Besonders einseitige „Bewegungen“ und fehlende Bewegung (sitzen!) sind das Hauptproblem…

 Klicken Sie HIER um den ganzen Artikel zu lesen

Allgemein | Kommentare (1)